SV ADLER BERLIN 

Jugendabteilung 

In ewiger Erinnerung



Die Jugendabteilung des SV Adler Berlin 1950 e.V nimmt Abschied von Ronald Gloede.

Ronald ist plötzlich und unerwartet am Montag, 28.12.2020 verstorben. Jeder der Ronald kannte, weiß wie sehr er für den Verein gelebt hat.

Im Jahr 1984 trat er dem Verein bei und arrangierte sich im Jugendbereich. Erst nur als Vater zweier Kinder Andre´ und Sascha die Fußball spielen wollten. Später unterstütze er den Verein als Trainer vieler Jugendmannschaften und natürlich seiner geliebten Mädchenmannschaft.

Ronald beschloss, dass ein Tapetenwechsel her musste, er wurde Stellvertretender Jugendleiter, seitdem war er aus dem Verein des SV Adler Berlin nicht mehr wegzudenken.

Anschließend übernahm er für viele Jahre den Posten des Jugendleiters und wollte es steht´s allen recht machen. Sobald Not am Mann war, übernahm er auch Tätigkeiten als Trainer, schließlich sollten alle Mannschaften trainieren können.

Unsere Jugendleitung und die Mitglieder des SV Adler Berlin 1950 e.V. sind traurig, das Ronald nicht mehr unter uns weilt. Wir alle werden Ronald als wertvollen Mensch, Freund und sein besonderes Engagement für unseren Verein schmerzlich vermissen.

In unseren Erinnerungen lebt er für immer weiter.

Unser aller Mitgefühl an Sascha, Tanja, Andre` und Familien.

 

Die Jugendleitung und Mitglieder des SV Adler Berlin 1950 e.V. 


In ewiger Erinnerung

 

 

Wir nehmen Abschied von Frank Ullrich, der am Sonntag, 07.04.2019 nach schwerer Krankheit verstorben ist. 

Unsere Jugendabteilung und die Mitglieder des SV Adler Berlin 1950 e.V., sind traurig, das Frank nicht mehr unter uns weilt. Er hat leider den Kampf gegen die Krankheit verloren. 

Es ist kaum zu begreifen - noch im Januar haben wir zusammen gesessen und über alte Geschichten gesprochen. 

Fröhlich und bescheiden, so kannten wir unseren Frank nun seit über 20 Jahren. Mit seinem liebenswerten Wesen ist er uns schnell ans Herz gewachsen. Er packte mit an und füllte das Ehrenamt mit ganzer Person und großer Leidenschaft aus. Ein Mensch, der anderen Menschen viel Gutes tat und Freude bereitete. 

Unser Freund Frank, als wertvollen Menschen und sein besonderes Engagement für unseren Verein werden wir schmerzlich vermissen. Wir werden uns immer dankbar seiner erinnern.

Unser aller Mitgefühl an die Familie Ullrich


die Jugendleitung und Mitglieder des SV Adler Berlin 1950 e.V.